„Ode an Juni“ ist eine Art unendliches Lebenswerk auf Super 8.

2008 hab ich angefangen, den Juni, meinen ultimativen Lieblingsmonat, in Bild und Ton festzuhalten.

Tagebuchfilm, Berlinportrait, Lebensausschnittsdoku, buntes Gedicht, irgendsowas wird das jetzt jedes Jahr.

Es gibt mittlerweile 5 Oden, alle zwischen 16 und 32 Minuten lang. Und es werden jährlich mehr, solange es Super 8 gibt. Und mich.

 

“Ode an Juni” is a kind of infinite life work shot on Super 8.

In 2008, I started to capture June, my ultimately favorite month, in picture and sound.

Diary film, Berlin portrait, life excerpt, colorful poem, something like that now every year.

There are now 5 odes, all between 16 and 32 minutes long. And there will be more each year as long as there is Super 8. And me.

 

Hier kannst du sie alle auf Vimeo sehen / You can watch them all on Vimeo.

Advertisements